Wir sind für Sie da

Kurfürstendamm 11

10719 Berlin

Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr

Home

Die Renteninformation und was Sie darüber wissen sollten

Die Lebenserwartung steigt - der gesetzliche Rentenanspruch sinkt

Das Prinzip der gesetzlichen Rentenversicherung – eigentlich eine gute Idee. Es basiert auf dem soge- nannten Generationenvertrag zwischen der beitrags- zahlenden und der rentenbeziehenden Generation. Die monatlichen Einzahlungen in die gesetzliche Renten- versicherung sollen der Finanzierung der laufenden Renten dienen. Die zahlende Generation erwartet ihrerseits, im Alter von der nachfolgenden Generation ihre Rente finanziert zu bekommen. Dieser Gene- rationenvertrag funktioniert jedoch von Jahr zu Jahr weniger. Wegen niedriger Geburtenraten und steigender Lebenserwartung müssen immer weniger Beitragszah- ler immer mehr Rentner finanzieren. Während heute noch – rechnerisch – rund drei Per­sonen im Alter von 20 bis 64 auf eine Person ab 65 Jahren kommen, wird das Verhältnis in 20 Jahren nur zwei zu eins betragen (Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales). Unser Rentensystem wird bereits heute durch Steuer- mittel unterstützt. Ebenso versucht man der Auswirkung der steigenden Lebenserwartung und der sinkenden Ge- burtenraten auf das Rentensystem aktuell durch neue Regelaltersgrenzen entgegenzuwirken

Renteninfo

Was bedeutet das für Sie ?

Die steigende Lebenserwartung, sinkende Geburten- raten, neue Regelaltersgrenzen, eine veränderte Steuersituation … alles Dinge, die Einfluss auf die Höhe Ihrer gesetzlichen Rente haben. Werden Ihre finan- ziellen Einkünfte im Alter ausreichen, Ihren jetzigen Lebensstandard zu wahren? Die jährliche Renteninfor- mation soll Ihnen helfen Ihren finanziellen Ruhestand zu planen. Was müssen  Sie beim Lesen Ihrer Rentenin- formation beachten?

Dazu klicken Sie auf Renteninformation richtig lesen.


Renteninformation richtig lesen

renteninformation-2017.pdf
Renteninfo

Unisex Tarife kommen und was Sie darüber wissen sollten

Immer häufiger wird derzeit in den Medien über das Thema „Unisex“ berichtet, aber viele Menschen haben es noch nicht mitbekommen: Wenn Sie jetzt schnell handeln und sich Gedanken über Ihre Zukunft machen, können Sie lebenslang sehr viel Geld sparen! Um sicher zu gehen, dass auch Sie über das Thema „Unisex“ informiert sind, möchte ich Sie auf einen Beitrag aus dem ZDF heute-... [ mehr ]


Finanz- und Versicherungs-News

Einmalanlage: Flexibel, rentabel und steueroptimiert investieren

Einmalanlage: Flexibel, rentabel und steueroptimiert investierenNiedrige Dauerzinsen schränken die Auswahl rentabler Sparprodukte immer mehr ein. Tages­gelder und Sparbücher werden von immer mehr Banken aktuell mit einem Negativzins belegt. Das heißt, der Kunde erhält keine Zinsen mehr auf sein Guthaben, sondern zahlt Strafe dafür, dass er sein Geld zur Bank bringt. Das ist Sparen paradox.   Besonders empfindlich wird diese Situation, wenn größere Einmalsummen investiert werden sollen. Denn Vermögensaufbau u... [ mehr ]

Unfallschutz: Seit Corona wichtiger denn je

Unfallschutz: Seit Corona wichtiger denn jeDurch das Corona-Virus spielt sich das Leben mittlerweile zu großen Teilen in den eigenen vier Wänden ab. Knapp die Hälfte aller Arbeitnehmer hat ihre Arbeit ins Home-Office verlegt, auch in der Freizeit ist man zumeist auf die eigene Wohnung bzw. das eigene Haus beschränkt. Die gesamte Familie ist also an dem Ort versammelt, wo rein statistisch in Deutschland die meisten Unfälle passieren: im eigenen Haushalt. Angesichts der derzeitigen Lage em... [ mehr ]

Organspende: Verantwortung für sich und andere übernehmen

Organspende: Verantwortung für sich und andere übernehmenDer Bundestag hat entschieden: Um die Zahl der Organspenden in Deutschland zu erhöhen, sprachen sich die Abgeordneten mehrheitlich für die „Erweiterte Entscheidungslösung“ aus. Das heißt konkret: Patienten sollen von ihren Ärzten häufiger auf das Thema angesprochen werden, das Grundwissen zu Organspenden soll verbessert werden. Weiter gilt aber: Wer seine Organe nach seinem Tod spenden möchte, muss zu Lebzeiten aktiv zustimmen. Organ... [ mehr ]

Hund und Pferd perfekt geschützt

Hund und Pferd perfekt geschütztHunde gelten als der beste Freund des Menschen. Knapp neun Millionen Hunde leben in Deutschland und erfreuen ihre Herrchen mit ihrem zumeist sonnigen Wesen. Auch im Sattel sitzen viele gern – rund eine Million Pferde grasen auf deutschen Wiesen. Doch selbst das liebste Tier ist nicht immer zu kontrollieren. Schnell kann es zu einem Unfall kommen. Damit der entstandene Schaden kein Loch in die Familienkasse reißt, sollten Hunde- und Pferdeb... [ mehr ]
 
Schließen
loading

Video wird geladen...